Dead-Flame

Bei Laternen nach dem Prinzig der "toten Flamme" wird keine besondere Luftführung verwendet. Die Frischluft strömt unten durch Löcher in die Laterne ein und die verbrauchte Luft steigt nach oben und wird an die Umgebung abgegeben.

Als Brenner kommen sogenannte Freibrenner zum Einsatz. Diese benötigen keine Zugzylinder um eine saubere Verbrennung zu erreichen.

Diese Laternen sind relativ windanfällig und nicht besonders hell.

Die Firma FROWO produzierte wahrscheinlich ab Beginn solche Lampen. Wann die Produktion eingestellt wurde, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall wurden einzelnen Typen bis in die 1960er Jahre hinein hergestellt.

Über folgende Laternen liegen ausreichend Informationen vor:

 

Frowo 250 Liliput

 

Produktion ab: 1931
Produktionsende: nach 1963
Brenner: 3'''
Höhe: 16 cm
Brenndauer: unbekannt

Frowo 555, 556, 557

 

Von diesen kleinen Haus- oder Nebenlämpchen ist eine Katalogabbildung bekannt. Leider sind darauf keine Einzelheiten erkennbar. Sie sind vergleichbar mit den anderen Hauslämpchen, die weiter unten beschrieben werden. Sie haben jedoch zusätzlich ein Schirmchen.

Frowo 677

 

Produktion ab: nicht bekannt
Produktionsende: nicht bekannt
Brenner: Runddocht
Höhe: ca. 10 cm (je nach Ausformung des eingebauten Glases)
Brenndauer: unbekannt

Frowo 877

 

Produktion ab: nicht bekannt
Produktionsende: nicht bekannt
Brenner: 5'''
Höhe: 25 cm
Brenndauer: unbekannt

Frowo 994

 

Produktion ab: 1931
Produktionsende: nicht bekannt
Brenner: evtl. 5'''
Höhe: unbekannt
Brenndauer: unbekannt

Frowo 994 Frowo 994

Frowo 1020

 

Produktion ab: nicht bekannt
Produktionsende: nicht bekannt
Brenner: 3'''
Höhe: 17 cm
Brenndauer: unbekannt

Frowo 1022

 

Produktion ab: 1931
Produktionsende: nicht bekannt
Brenner: 3'''
Höhe: unbekannt
Brenndauer: unbekannt

Frowo 1022 Frowo 1022

Frowo Camping-Laterne "Freude"

 

Produktion ab: unbekannt
Produktionsende: unbekannt
Brenner: 3'''
Höhe: -
Brenndauer: unbekannt

Dieses Laternenset besteht aus einer Petroleumlaterne, einer Kerzenlaterne und einer elektrischen Birne (zum Anschluss an eine Motorradbatterie). Gebaut wurden sie wahrscheinlich den 1950er und 1960er Jahren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Werner Jehn Ich untersage ausdrücklich, die Verwendung meiner Texte und Bilder ohne Genehmigung von meiner Seite. Dazu gehört insbesondere die Verwendung in ebay und anderen nationalen und internationalen Handelsseiten!